Makrofotografie-Online.de    
      Focus-Stacking und Makrofotografie




In der Regel sind Kieselalgen mikroskopisch klein, einige Arten können jedoch bis zu 2 Millimeter lang werden.
Kieselalgen kommen im Plankton der Meere und Binnengewässer vor, sowie auf feuchten oder zeitweise austrocknenden Böden.
Die Zellwand besteht aus 2 Teilen, die wie Deckel und Bodenteil einer Schachtel angeordnet sind. Daher rührt die ursprüngliche Bezeichnung „Schachtellinge". Boden- und Deckelflächen sind artspezifisch gestaltet, während die seitlichen Gürtelbänder strukturlos sind. Die Wandsubstanz besteht überwiegend aus amorpher, polymerisierter Kieselsäure.

.: Makrofotografie-Online.de